Vorlesewettbewerb: Von der Gangster-Oma bis zum Julius Zebra

Von der „Gangster-Oma“ bis zum „Julius Zebra“

Vorlesewettbewerb der Realschule Freyung

Schon die Titel der von den Schülern ausgewählten Bücher klangen verheißungsvoll: „Gangster-Oma“, „Der helle Wahnsinn“, „Letzten Donnerstag habe ich die Welt gerettet“, „Das absolut wahre Tagebuch eines Teilzeitindianers“, „Dark Lord“, „Winston“ oder „Julius Zebra“. Aber nicht nur durch die originelle Textauswahl konnten die Schüler und Schülerinnen der 6. Klassen überzeugen, auch ihr durchgehend spannender und professioneller Lesevortrag entführte die Zuhörer schnell in fremde Welten.

In klasseninternen Vorentscheiden waren zuvor die besten Vorleser pro Klasse bestimmt worden. Für die Klasse 6a traten Jan Damasko und Jonas Dingler an, die Klasse 6b wurde von Fabian Breit und Anna Köbke vertreten, die Klasse 6c schickte Timo Königseder und Simon Seibold ins Rennen und die 6d Lena Röhl und Luca Rodler.

Zunächst wurde in einer ersten Runde aus oben genannten Büchern gelesen. In einer zweiten Runde musste ein Ausschnitt aus einem Fremdtext vorgetragen werden. Dieses Jahr entschieden sich die Moderatorinnen der Veranstaltung, die Deutschlehrerinnen Birgit Jäckel und Sarah Meindl für das Buch „Linkslesestärke“ von Anja Janotta. Die Hauptperson in diesem Roman ist Mira, die unter einer Rechtschreib-Schwäche leidet. Der Vortrag stellte hohe Anforderungen an die Vorlesenden, da Mira Probleme damit hat, die Wörter richtig zu schreiben und somit immer wieder Silben und Buchstaben verwechselt.

Die Siegerin Anna KöbkeTimo KönigsederLena Röhl

Aber auch diese Hürde meisterten die Sechstklässler. Der Jury – bestehend aus der Deutschlehrerin Brunhilde Hippmann, dem Lesepaten Oskar Wolter und der Vorjahressiegerin Antonia Kern – fiel es nicht leicht, eine Entscheidung zu fällen. Schließlich überzeugten aber Anna Köbke, Timo Königseder und Lena Röhl. Sie konnten sich über Buch-Gutscheine und den verdienten Applaus der Beteiligten freuen. Anna Köbke wird die Realschule Freyung nun beim Kreisentscheid in Waldkirchen vertreten.  

Drucken